Nominee

Furniture Design

 
 

Ovolo

Konzeptionell präsentiert sich der Schreibtisch Ovolo als Mischung aus Pult und Sekretär. Er besteht aus einer von V-förmig angeordneten Holzbeinen getragenen Tischplatte und einer leicht abgewinkelten, gut 20 cm hohen Rückwand, die durch zwei als Buchstützen ausformulierte Holzelemente konstruktiv miteinander verbunden werden. Die Tischplatte und die magnetische Rückwand sind beidseitig mit einem durchgehenden Stück Linoleum belegt, sodass im Winkel eine muldenartige Rinne entsteht, die sich als sichere Ablage für Schreibutensilien und Gerätschaften anbietet. Aussparungen unterhalb der Buchstützen erleichtern die Kabelführung. Die Buchstützen strukturieren den Arbeitsbereich und sorgen ausserdem für ein gewisses Mass an Privatsphäre. Materialgebundene, genau festgelegte Farben – ein Graublau für das Linoleum sowie ein Dunkelbraun für die aus geölter Räuchereiche gefertigten Holzelemente – sollen Ovolo ein gediegenes, zeitloses Aussehen verleihen.


Comments of the nominators


Ein in jeder Hinsicht durchdachter, in sich schlüssiger und professionell umgesetzter Entwurf. Die Idee, die Tischplatte und 
die Rückwand mittels doppelter LinoleumAuflage optisch miteinander zu verbinden, erscheint neu und originell. Durch die im Knick entstehende Mulde sowie die mitgelieferten Magnete für die Rückwand kommen praktische Vorteile dazu. Die demontierbaren Tischbeine erleichtern den Transport.