Nominee

Rado Star Prize Switzerland
for Young Talents – Communication Design

 
 

Attachment

David Colombini


Media and Interaction Design:

ECAL 2014, Prof: Alain Belet, Christophe Guignard


Information Experience Design:

Royal College of Art, 2017


Thomas Grogan


Industrial Design:

ECAL 2014, Prof: Elric Petit


Design Interactions:

Royal College of Art, 2016


With the help of:

Niklas Hagemann


Supported by:

Migros Culture Percentage


www.attachment.cc
www.davidcolombini.com
www.ecal.ch

Das Projekt Attachment, das aus einer Diplomarbeit an der ECAL hervorging, beschäftigt sich auf eine ebenso überraschende wie poetische Weise mit der Verbindung von digitaler und analoger Kommunikation. Die gleichsam als «Flaschenpost 2.0» konzipierte Arbeit, deren tieferer Sinn darin besteht, die zwischenmenschliche Interaktion anzuregen, nutzt dabei ganz bewusst das Prinzip des Zufalls. Ihr Herzstück ist eine automatisierte, vom Künstler Jean Tinguely inspirierte Maschinerie, mit deren Hilfe sich digitale, über das Internet vermittelte Botschaften in eine analoge Form bringen und verschicken lassen. Dazu graviert die Maschine eine digitale Mitteilung und ein Passwort auf eine dünne Holzplatte und schickt sie anschliessend per heliumgefülltem – kompostierbarem – Luftballon auf eine Reise ins Unbekannte. Der zufällige Finder der Holzplatte kann mit dem Passwort über eine speziell eingerichtete Website hinterlassene Nachrichten des Absenders abrufen und mit diesem in Kontakt treten.


Kommentar der Nominatoren

Auf überraschende und poetische Weise werden durch diese fliegende Flaschenpost die Grundlagen für eine Kommunikation mit unbekanntem Empfänger neu definiert. In einer Zeit fast fieberhafter digitaler Kommunikation wirkt dieses auch in technischer Hinsicht meisterhaft umgesetzte Projekt wie ein positiver Akt des Widerstandes.